by franzfa

Mehr Sicherheit im Netz

Das Bundesamt für Informationssicherheit und Informationstechnik hat im Juni 2015 eine Cyber-Sicherheitsempfehlung zum Thema DNSSEC veröffentlicht. Die Handlungsempfehlung zur Einrichtung und zum Betrieb der Domain Name Security Extensions gibt einen 9-seitigen Leitfaden über die Grundlagen für den Einsatz. Das Domain Name System ist Grundlage für nahezu jegliche Art der Kommunikation im Internet und eines der wichtigsten Dienste in vielen IP-basierten Netzwerken. Ohne dieses System könnten die Rechner sich im Netz nicht finden.

Dieses Domain Name System hat, wie auch das Bundesamt für Informationstechnik in der Handlungsempfehlung mitteilt, einige Designschwächen, die zu einem Ausfall oder einer Manipulation des Systems führen könnten. Das DNSSEC-System ist quasi eine Erweiterung der DNS, durch welches die Sicherheit im Netz erhöht werden soll. Es soll damit erreicht werden, dass die Daten kryptographisch gegen Fälschungen geschützt sind und der Ersteller der Daten eindeutig zugeordnet werden kann. So kann auch vermieden werden, dass dem Anfragenden, der auf eine Internetseite zugriefen will, eine andere IP-Adresse untergeschoben wird, um von dem Anfragenden beispielweise Passwörter auszuspähen. Die Sicherung über die Erweiterung zum DNS-System ist deshalb wichtig, da mit der zunehmenden Digitalisierung nicht nur Mail- und Filesharing oder VPN-Programme angreifbar sind, sondern bspw. auch das Voice over IP.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>